Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL

Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge

– Anzeige –

Die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge war eine meiner großen Anschaffungen im Rahmen des Umzugs 2018. Und ich muss auch hier sagen: ich bereue den Kauf in keinster Weise. Das Gerät ist wirklich zu empfehlen sehr präzise. Die Schnitttiefe ist sehr groß und das Gerät ist auch sehr einfach zu bedienen. Der Motor mit seinen 1.600 W zieht ordentlich durch und liefert einen zügigen Schnittfortschritt. Und der Schritt zur nächst gehobeneren Ausführung der Bosch Professional GCM 12 GDL ist vom Preis noch einmal das Doppelte und zum jetzigen Zeitpunkt aus meiner Sicht überhaupt nicht notwendig.

Die Säge besitzt zwar einen Parallelanschlag und eine ausziehbare Auflage, allerdings ist es bei längeren Brettern oder Balken schon schwierig zu handhaben. Man kann sie auch nach unten versenken um einen ebene Auflage zu bekommen, ich habe mich aber doch dagegen entschieden. Falls ich doch einmal umsteigen sollte oder ich mich für eine andere Nutzung entscheiden sollte, kann ich die Station sehr einfach Zurückbauen. Alle die sich diese Säge noch anschaffen möchten, sollten beachten, dass sie auf Grund der Zug-Funktionalität eine erhebliche Bautiefe nach hinten besitzt. Deswegen hat mein Schranksystem an diese Stelle auch eine Bautiefe von 900 mm. Hier könnt ihr das auch noch einmal nachlesen.

– Anzeige –

Ich habe als Material Siebdruck ausgewählt, da mir da die Oberfläche einfach am besten zusagt. Ja, im Baumarkt ist das nicht gerade günstig, aber es ist sehr strapazierfähig und langlebig. Des weiteren habe ich die Stützen mit 8er Holzdübeln von unten her mit Holzleim verklebt. Ich wollte einfach keine Schrauben von oben haben. Sowohl die Kappsäge als auch der Aufbau drum herum sind mit Schrauben von unten an der Arbeitsplatte fixiert. Dabei habe ich zuerst die Säge ausgerichtet und dann dann Anschlag fixiert.

Aluminprofil als Anschlag

Als Anlegehilfe für das Holz habe ich mich für Aluminiumprofil 30×60 B-Typ Nut 8 entschieden. Einmal einen Zuschnitt auf 2.000 mm und einmal auf 1.000 mm. Einen Anschlag dazu habe ich noch nicht, möchte ich mir aber noch bauen. Daher auch die Profilschiene mit Nut 8.

— Anzeige —

Auf den folgenden Fotos seht ihr, wie ich den Sägeanschlag in Flucht ausgerichtet habe. Dabei war mit eine 2. lange Aluminiumschiene sehr von nutzen. Diese kann man allgemein sehr vielseitig einsetzen und sie kostet nicht die Welt. Ich habe mir die 2m lange Aluprofilschiene 40×40 B-Typ mit Nut 8 bei Ebay gekauft.

Hier noch ein kurzes Video mit ein paar Impressionen zur Entstehung:

Ich bin mit dem Ergebnis voll zufrieden und es macht mir echt Spass die Sägestation zu verwenden. Hier noch ein paar Fotos von der fertigen Kappsägestation mit der Bosch Professional GCM 8 SJL:

Tiefenanschlag

Der Tiefenanschlag ist sehr nützlich, wenn man keinen Trennschnitt machen möchte, sondern eben nur einsägen möchte. Ich wurde gefragt wie die Grenzen des Anschlags sind. Auf dem Foto erkennt man es nicht ganz so gut: Der Bereich beträgt 0 – 68 mm. Im Hintergrund sie man die Schraube die vollständige reingedreht ist. Diese könnte man natürlich auch durch eine längere Ersetzen, da müsste man aber auch den Tiefanschlag verändern. Ich würde von beiden Abraten.

Tiefenanschlag
maximale Einstellung Tiefenanschlag Bosch Professional GCM 8 SJL

Wie man auf dem folgenden Foto erkennt, verliert man bei zunehmender Nutzung des Anschlags an “Schnittfläche” durch die Verschiebung des Sägeblattscheitelpunktes. Schon bei wenigen Zentimetern Tiefenanschlag muss man dann ein paar 1- 2 cm starke Leisten zwischen dem zu schneidenden Werkstück und dem Anschlag der Säge legen. das ist ein bekanntes Problem und konstruktionsbedingt. Damit kann man aber gut leben. es ist noch genug “Zugbereich” nach vorn da. Bei dem Anschlag auf 68 mm (Maximum) hat man dann den Scheitelpunkt des Sägeblatts etwa 45 mm nach vorne geschoben, wenn die Zugfunktion bis ganz nach nach hinten geschoben ist. Das kommt durch den Drehpunkt des Armes an dem die Säge befestigt ist. Mit Arm meine ich den Teil der Säge, den man nach unten senkt um etwas durchzusägen.

Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL
Verschiebung des Scheitelpunktes des Sägeblattes bei Nutzung des Tiefenanschlags (Hier maximal: Tiefenanschlag auf 68 mm –> 45 mm Verschiebung) — weniger Tiefenanschlag –> weniger Verschiebung

Bandmaß

Am Ende sollte auch noch ein Bandmaß in die Auflagefläche aus Siebdruck eingelassen werden. Dafür habe ich mir folgendes von Rechts nach Links Bandmaß gekauft:

– Anzeige –

Mit der Schieblehre habe ich eine Dicke von ca. 0,5mm gemessen. Damit es nicht übersteht, habe ich eine Nut in die Siebdruckplatte eingefräst. Da ich für meine Führungsschiene FSN 1600 von Bosch keinen Adapter für die Oberfräse habe, habe ich den Parallelanschlag verwendet. Das hat erstaunlich gut funktioniert. Hatte ich so auch zum ersten Mal so gemacht. Eine recht interessante Erkenntnis war, dass je nach dem wie stark ich aufgedrückt habe, sich auch die Nuttiefe minimal geändert hat. Das ist mir auch nur aufgefallen, weil ich 2 mal etwas versetzt fräsen musste, da mein Nutfräser nicht breit genug war, um es mit einem einzigen Durchgang zu fräsen. Dennoch hat man das am Ende kaum gemerkt. Mit einem Parallelanschlag und einem Fräseinsatz an der Bosch GTS 10 XC wäre das vermutlich etwas eleganter gegangen, aber dafür bräuchte ich vermutlich auch eine etwas andere Oberfräse, wie zum Beispiel die allseits beliebte Triton TRA001, die man dann auch eingebaut einstellen kann. Das wird bestimmt ein Projekt nach dem Sommer oder vielleicht nächstes Jahr, mal sehen.

— Anzeige —

Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge
Fräsen der Nut für das Bandmaß
Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge
fertig gefräste Nut für das Bandmaß
Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge
fertig gefräste Nut für das Bandmaß

Für die genaue Bestimmung des Nullpunktes habe ich eine kleine Leiste festgespannt und diese dann abgesägt. Damit hatte ich nun eine perfekte Kante für dem Nullpunkt. Er liegt dann genau an der linken Schnittkante des Sägeblatts. Dann habe ich das Bandmaß eingeklebt und entsprechend gekürzt. Danach habe ich einen Probeschnitt (500 mm) durchgeführt und es hat perfekt gepasst. Bin mit dem Ergebnis bis heute sehr zu frieden.

— Anzeige —

Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Paneelsäge
Auflage und Anschlag mit Bandmaß für die Kappsäge

Hier noch ein Video, wie ich das Band angebracht habe:

– Anzeige –

Fazit

Ich kann nur sagen, dass ich den Kauf der Bosch Professional GCM 8 SJL nicht bereue und neben meiner Bosch Professional Handkreissäge
GKS 65 GCE
und Bosch Professional Tischkreissäge GTS 10 XC ist sie ein wirklich sehr oft benutztes Werkzeug. Der Bau der Kappsägestation macht vieles so einfach! Nicht ewig anzeichnen, einfach mal hinlegen, schneiden und fertig. Denkt ihr über einen kauf nach? oder wie seid ihr auf meinen Beitrag aufmerksam geworden. Lasst mir doch gerne einen Kommentar da?

Hier alles zum nachkaufen:
Kappsäge:
https://amzn.to/2UxXmb1 **
Oberfräse:
https://amzn.to/3sApfvN **

Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL Pin
Bandmaß an Kappsägestation für die Bosch Professional GCM 8 SJL
Transparenz

Es gab zu diesem Post keine Kollaboration mit einer Firma. Links mit ** dahinter oder die Produktlinks, sind von mir freiwillig eingefügte Affiliate-Links. Solltet ihr das Produkt über diesen Link kaufen, bekomme ich eine kleine Provision – das Produkt wird für euch dadurch nicht teurer! Die Nennung der Marken könnte man als Werbung auslegen, daher kennzeichne ich diesen Beitrag als solche. Ich übernehme auch keine Garantie auf Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Aussagen.

16 Kommentare

  1. Frank W.
    30. November 2020 / 18:48

    Sehr sehr guter Beitrag. Sowas werde ich auf jeden Fall für meine Bosch GSM 8 SDE auch bauen. Einfach genial gemacht

    • Daniel
      Autor
      1. Dezember 2020 / 15:53

      Hallo Frank,
      vielen lieben Dank für dein Feedback! Ich freue mich sehr, dass dir mein Blogbeitrag gefällt!
      Beste Grüße,
      Daniel

  2. Walter
    14. Dezember 2020 / 18:04

    Hallo,sieht super aus. Wo ist dein ocm punkt vom massband? u welches aluprofil u anschlag hast du benutzt?

    • Daniel
      Autor
      15. Dezember 2020 / 10:00

      Hallo Walter,
      danke für den Kommentar. Ich habe folgendes in dem Beitrag ergänzt:
      “Für die genaue Bestimmung des Nullpunktes habe ich eine kleine Leiste festgespannt und diese dann abgesägt. Damit hatte ich nun eine perfekte Kante für dem Nullpunkt. Er liegt dann genau an der linken Schnittkante des Sägeblatts. Dann habe ich das Bandmaß eingeklebt und entsprechend gekürzt. Danach habe ich einen Probeschnitt (500 mm) durchgeführt und es hat perfekt gepasst. Bin mit dem Ergebnis bis heute sehr zu frieden.”
      Zu deiner anderen Frage habe ich auch noch folgendes ergänzt:
      “Als Anlegehilfe für das Holz habe ich mich für Aluminiumprofil 30×60 B-Typ Nut 8 entschieden. Einmal einen Zuschnitt auf 2.000 mm und einmal auf 1.000 mm. Einen Anschlag dazu habe ich noch nicht, möchte ich mir aber noch bauen. Daher auch die Profilschiene mit Nut 8.”
      Einen Link findest du nun auch noch dazu im Text.
      Bisher lege ich einfach nur so das Holz hin. Das geht auch echt super und fix. Oder ich Zwinge mir ein Stück Holz hin. auch das geht super schnell und hat auch gut gepasst. Aber ein verstellbarer Anschlag muss noch her. Den werde ich aus Siebdruck bauen.
      Vielen Dank noch mal und beste Grüße,
      Daniel

  3. Philipp
    18. Januar 2021 / 10:38

    Hi…Bin gerade durch Googlesuche nach Kappsägenstation auf deiner Seite gelandet. Hast du schön gelöst!
    Sag mal, wie Tief ist denn deine Werkbank? Sieht auf den Fotos gar nicht so tief aus, aber die Säge hat doch auch eine ordentliche Ausladung nach hinten, oder? Ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich mir eine Werkbank bauen will und auch einen Stand für meine Metabo Kappsäge. Die hat aber fast 1 m , wenn sie komplett nach hinten geschoben ist. Bis zum “Gestell”, wo ich sie befestigen kann, immernoch 85 cm (den Griff zum Verstellen muss ich ja nicht mehr unbedingt auf der Arbeitsplatte haben). Jetzt überlege ich, wie ich das löse, weil die Arbeitsplatten ja immer noch 60 cm als Maß haben – entweder Werkbank generell auf 85 cm Tiefe oder nur den Kappsägenstand 85 und den Rest auf 60 cm, wobei ich dann Auflagefläche links und rechts verliere, aber das wäre verschmerzbar, die Optik leidet wohl eher, wenn die Arbeitsfläche für 50 cm Breite um 25 cm nach vorne springt.
    Viele Grüße
    Philipp

    • Daniel
      Autor
      18. Januar 2021 / 10:57

      Hallo Philipp,
      und danke für deinen Kommentar. Wie in dem Artikel erwähnt, besitzt der Unterschrank auf der Fenster-Seite eine Tiefe von 900 mm. Ich habe das jetzt noch einmal fett markiert im Text. Das hat mich schon auch gut vor Herausforderungen gestellt, das so tief zu bauen. Auch weil ich die OSB Platten mit nur 600 mm Breite dafür aneinanderstückeln musste. Aber hat alles super funktioniert und ich bin zufrieden mit der “Übertiefe”. Hier kannst du Entstehung noch mal sehen: https://daniellaqua.de/den-keller-zu-einer-hobbywerkstatt-ausbauen-teil-3/. Auch in Teil 2 kommt einiges dazu vor: Den Keller zu einer Hobbywerkstatt ausbauen – Teil 2. Ich habe das mit den Schränken so gemacht, dass ich nur dort wo die Kappsäge steht eine “übertiefe” Arbeitsplatte habe. Daneben kompensieren das die Regale. Der Unterschrank ist aber auf der gesamten Breite 900 tief.
      Beste Grüße,
      Daniel

      • Philipp
        18. Januar 2021 / 11:30

        Ah okay…vielen Dank für deine Antwort. Das hatte ich überlesen, hab es im ersten Schritt mehr oder weniger nur überflogen und die Bilder angesehen.
        Das mit der Arbeitsplatte find ich gut gelöst.

        Hab jetzt auch (nachdem ich den ersten Kommentar geschrieben hatte) die anderen Seiten mit dem Bau der eigentlichen Werkbank und der Verkleidung der Wände etc. gesehen. So bzw. so ähnlich habe ich das bei mir auch vor. Allerdings nur an einer Wand (ohne um die Ecken zu gehen).
        Die Unterschränke will ich etwas anders bauen (58×58 mm Rahmen und dann Seitenplatte und Bodenplatte aus OSB.
        Mal schauen, vielleicht mache ich die Schränke auch gar nicht 90 tief, sondern nur 60 und rücke sie einfach von der Wand ab.

        Bist du zufrieden mit der Positionierung der Kappsäge mittig? Ich habe eine Wand von ca 3,6 m Breite… überlege, wo ich die Kappsäge am besten positioniere – ob nicht weiter links oder rechts sinniger ist.

        Und noch eine letzte Frage: Die Arbeitshöhe von 1 m passt bei dir? Ich bin 1,90 groß und wollte (wie bei unserer Küche eigentlich auf 90 cm gehen.

        Viele Grüße
        Philipp

        • Daniel
          Autor
          18. Januar 2021 / 11:43

          Danke 🙂 Kein Problem. Das mit dem Rahmen ist auch gut, sicherlich aber auch etwas kostenintensiver. Ich habe die Unterschränke 90 tief gemacht, damit ich den Stauraum nutzen kann.
          Viele bauen auch eine mobile Kappsägestation mit Flügeln zum Hochklappen. Ich wollte das aber nicht. Zu wenig Platz.
          Ich muss sagen ich brauche meist so etwa 1,5 m Platz. Nach links oder nach rechts. Ich würde sie daher heute noch einen halben Meter nach Links rücken, sodass ich nach rechts auch 1,5m habe, statt dem 1,0m wie bisher. aber ich komme mit den 1,0 m auch gut hin. Ich bin auch 1,88m und habe deswegen auch die Höhe so gewollt und finde sie so echt super. Würde ich nicht verändern wollen.
          Beste Grüße, Daniel

  4. Jules Vaes
    23. Februar 2021 / 19:35

    Hallo, Daniel. Top Projekt! Haben Sie bereits einen Schieberegler für das Aluminiumprofil erstellt? bin wirklich neugierig Ich meine so etwas wie: https://www.amazon.nl/Laecabv-aluminium-gids-tafelzaag-houtbewerking/dp/B082SN8J5T/ref=asc_df_B082SN8J5T/?tag=nlshogostdde-21&linkCode=df9h9 = 473148605960 & hvadid = 473148605960 & hvadid = 4731486059 & hvptwo = & hvqmt = & hvdev = c & hvdvcmdl = & hvlocint = & hvlocphy = 9064404 & hvtargid = pla-1021847603918

  5. Jules Vaes
    24. Februar 2021 / 9:51

    Very nice!! Has du einen Anschlag gebauen?

    • Daniel
      Autor
      24. Februar 2021 / 11:46

      Hallo Jules,
      ich habe bisher noch keinen Anschlag gebaut. Ich habe aber oft einfach mit einer Einhandzwinge ein Stück Holz an der Position befestigt und dieses als Anschlag benutzt. Aber ich möchte noch!
      Viele Grüße,
      Daniel

  6. Philipp
    24. Februar 2021 / 17:06

    Hallo Daniel, ich habe ja vor einiger Zeit schonmal geschrieben. Bin jetzt einiges weiter, unterschränke sind soweit fertig, bin gerade bei den Schubladen (ist das ätzend ohne Tischkreissäge, nur mit der Hks, jedes Teil einzeln zu sägen 😩).

    Da die Baumärkte ja derzeit zu haben, muss ich ja alles online bestellen und dann abholen. Ist toll, wenn dann doch nochmal ne osb Platte fehlt 😉.
    Jetzt zur Frage : bin bei meinem Globus um
    die Ecke auf der Website am suchen nach der arbeitsplatte, die du verwendet hast, finde aber nur die typischen Küchenarbeitsplatten aus Pressspan oder die dünnen Leimholzplatten… Deine scheinen aber deutlich dicker zu sein als die 28 mm, die ich online davon finde.
    Weißt du zufällig noch, wie Globus die Arbeitsplatten nennt? In der Kategorie ist dort nix zu finden.

    Viele Grüße Philipp

    • Daniel
      Autor
      24. Februar 2021 / 18:36

      Hallo Philipp,

      ja, also ich habe mich sehr gefreut, dass ich dann bei den Schubladen endlich eine Tischkreissäge hatte. Aber ich habe gehört die kleine GTS ist auch ganz gut und kostet deutlich weniger. Das Sprektum an Möglichkeiten erhöht sich durch eine Tischkreissäge mit Anschlag extrem.

      Hier der Link mit dem Produkt:
      https://www.globus-baumarkt.de/mehrzweckplatte-fichte-unbehandelt

      Maße: 2500 x 600 x 40 mm

      Ich werde das im Beitrag auch noch ergänzen.

      Beste Grüße,
      Daniel

  7. Philipp
    24. Februar 2021 / 19:45

    Danke dir. Japp, die hab ich gesucht. Im Laden wüsste ich, wo die liegen. Aber online hatte ich sie nicht gefunden 😉

  8. Mirko
    26. Februar 2021 / 8:13

    Hallo Daniel
    Sieht echt super aus die Kappsägenstation.
    Du hast geschrieben das du eine andere Fräse brauchst zum einbauen, nein brauchst du nicht. Ich habe auch die Bosch POF 1400 und bin sehr zufrieden. Ich habe sie in die Bosch GTS 10 eingebaut mit Fräslift super Teil. Schau mal auf Youtube von “P.S.Werkstatt” dier die Videos an was der Peter sich da einfallen lassen hat habe ich nachgebaut. Würde es immer wieder so machen. Habe mir noch für kleines Geld noch eine kleine Fräse aus China gekauft damit ich sie nicht immer Ausbauen muss.
    Mal schauen ob ich dir mit der Idee helfen kann.
    Gruß Mirko

    • Daniel
      Autor
      1. März 2021 / 9:36

      Hallo Mirko,
      Danke für dein Lob und dein Feedback. Ich denke so etwas wie einen Fräslift brauch ich wirklich ich habe meine POF jetzt untergebaut seit ein paar Monaten und es ist echt ganz schönes gefummel die immer einzustellen. So ein Lift wäre da eine echt Erleichterung. Die Videos von ihm sind wirklich sehr gut gelungen. Ich habe auch noch eine KATSU für Kanten, damit ich die BOSCH nicht immer ausbauen muss. Danke auch noch mal für deinen Kommentar und deine Anregung.
      Viele Grüße, Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.