MPCNC selber bauen Teil 2 — Montage des Gestells

MPCNC selber bauen

In diesem Artikel zeige ich euch die Montage meiner Mostly Printed CNC (MPCNC). Es steht vor allem die Bestückung mit den Gleitlagern und der Zusammenbau des Gestells im Fokus. Im vorherigen Artikel MPCNC selber bauen Teil 1 habe ich ich die Fertigung der Einzelteile vorgestellt.

Für den Zusammenbau kann man sich auch fertige Schraubenkits im Internet bestellen, welche mehr oder weniger genau den Satz an Schrauben und Muttern beinhalten.

— Anzeige —

Ich habe dem nicht so getan, da ich meinen Lagerbestand an Schrauben und Co. gleich ein bisschen aufstocken wollte. Generell kann man übrigens normale, verzinkte Schrauben verwenden oder wie ich Edelstahlschrauben. Auch an dieser stelle ist das sicherlich auch ein gewisser Kostenfaktor. Edelstahl V2A ist deutlich teurer, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Ich habe mich übrigens für Schrauben mit Innensechskant entschieden.

Für die Montage der Teile müsst ihr durchaus etwas Zeit mitbringen. Das zieht sich ganz gut hin. Es hat mich aber etwas an die Zeiten erinnert, als ich noch mit Stabilbaukästen gespielt habe.

MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen

Wie ihr seht, die Bauaufsicht hat ein wenig gepennt während der Montage der Komponenten.

MPCNC selber bauen

Nachdem alle Teile vormontiert sind, habe ich mir eine Siebdruckplatte besorgt und diese auch zugeschnitten. Größe ist genau 1.000 mm x 1.000 mm. Das wiegt dann schon auch etwas bei 21mm Siebdruck. Ich bin mir noch unsicher ob ich sie noch Bohre und mit Spannlöchern versehe. Also 10mm Löcher für Schrauben zum Festziehen von Spannzangen. Auf jeden Fall kommt noch eine „Opferplatte“ darauf.

MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen

Schrittmotoren und Antriebsriehmen

Bei den Schrittmotoren habe ich zunächst erst mal etwas Wissen aufbauen müssen. Da kannte ich mich ja leider nicht so gut aus. Was nimmt man da am Besten? Welche Motoren und welchen Treiber? Eine wichtige Kennzahl ist zum Beispiel das Haltemoment, oder auch das Drehmoment. Dieser Parameter beschreibt die Kraft, die der Motor besitzt.

— Anzeige —

Ich habe mich für „Nema 17“ Motoren entschieden. Dabei gibt es auch verschiedene Ausführungen. Meine sind von Stepperonline mit folgenden Werten:

  • 59Ncm Drehmoment
  • 2A maximale Stromstärke
  • 4 Drähte Ansteuerung
  • 1,8 deg (200 Stufen / Umdrehung)

Es gibt auch günstigere Motoren mit kleinerem Haltemoment, davon würde ich aber eher abraten. Übrigens empfiehlt der Entwickler der MPCNC auch lieber ein

— Anzeige —

Die von mir verwendeten Schrittmotoren besitzen ein Kabel. Zum Testen habe ich das auch erst mal so an das Bigtreetec Board angeschlossen. aber ich habe sie gekürzt. dazu aber dann in einem späteren Beitrag mehr. Ich habe mich sogar noch entschlossen, das Steuerkabel durch ein anderes zu ersetzen.

MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen
MPCNC selber bauen

MPCNC selber bauen Teil 1 — Komponenten für das Grundgestell

MPCNC selber bauen Teil 3 — Marlin Firmware & Bigtreetech

MPCNC Untergestell

Transparenz

Die Beitrag entstand ohne Kooperation oder Auftrag mit einer Firma. Die Markennennungen könnte man als Werbung auffassen, daher kennzeichne ich diesen als solchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.